Maurer- und Betonarbeiten

Titel 4.0

Filterschicht (bei Keller)

Titel 4.0.1 Kompletthaus Belagsfertig Ausbauhaus

Unter der Kellersohle wird eine ca. 15 cm starke Filterschicht inklusive Folienabdeckung eingebracht.

Entwässerungsleitungen (bei Keller)

Titel 4.0.2 Kompletthaus Belagsfertig

Die Fallrohre aus Kunststoff für das Schmutzwasser werden im Kellergeschoss vor der Wand installiert und unterhalb der Kellerdecke bis 1 m vor Gebäudeaußenkan- te verlegt. Die Dachentwässerung erfolgt über Fallrohre bis zum vorhandenen Terrain.

Kellerbodenplatte

Titel 4.0.3 Kompletthaus Belagsfertig Ausbauhaus

Die Kellerbodenplatte wird als bewehrte Stahlbetonbo- denplatte gemäß Statik ausgeführt, wobei die Mindest- tragfähigkeit gemäß Titel 3.0 Erdarbeiten vorausgesetzt wird. Die Sohlenbewehrung erfüllt eine statische Funktion und wird gemäß Statik hergestellt. Gemäß örtlicher Vorschrift und VDE wird ein Fundamenterder aus verzinktem Bandeisen, falls notwendig Ringerder aus Edelstahl, für den Anschluss an eine Potentialausgleichsschiene im Hausanschlussraum eingebaut.

Kellerwände

Titel 4.0.4 Kompletthaus Belagsfertig Ausbauhaus

Die Außenwände werden gem. statischer Berechnung aus Beton Sandwichwänden erstellt. Die Wandstärke beträgt ca. 30 cm. Die Kelleraußenwände erhalten eine 4 cm Perimeterdämmung und werden gem. DIN 18533 W1-E gegen Bodenfeuchte abgedichtet. Die Rohbaulichte beträgt ca. 2,25 m. Der Keller wird in der Nutzungsklasse 2 erstellt.

Kellerfenster

Titel 4.0.7 Kompletthaus Belagsfertig Ausbauhaus

Die Kellerräume erhalten je nach Typenplan zweifachverglaste, weiße Kunststoffkippfenster als Fertigelemente. Zargenaußenmaß 100 x 50 cm. Soweit erforderlich erhalten Kellerfenster Kunststofflichtschächte mit feuerverzinkten Abdeckrosten und Abhebesicherungen bis maximal zur Unterkante Kellerdecke.

Innenwände Kellergeschoss

Titel 4.0.8 Kompletthaus Belagsfertig Ausbauhaus

Die Kellerinnenwände bestehen in der Regel aus massiven Baustoffen nach Wahl des Auftragnehmers und werden je nach statischer und konstruktiver Erfordernis ausgeführt. Wanddicken nach Statik.

Kellergeschossdecke

Titel 4.0.9 Kompletthaus Belagsfertig Ausbauhaus

Die Kellergeschossdecke wird nach Wahl des Auftragnehmers ggf. unter Verwendung vorgefertigter Elemente als bewehrte Stahlbetonmassivdecke mit Ortbeton ausgeführt. Deckenstärke und Bewehrung richten sich nach statischer Erfordernis unter Bezug auf die Angebotsvoraussetzungen gem. Titel 1.3. Die Deckenunterseite ist unbehandelt, eventuelle Plattenstöße sind nicht verspach- telt.

Massive Porenbetonwand

Titel 4.11 Kompletthaus Belagsfertig Ausbauhaus

Zur Ausführung kommt ein Porenbetonmauerwerk aus 36,5 cm starken Porenbetonplansteinen in Dünnbettmör tel gemauert mit einem Lambdawert von 0,09 (W/mK), dies ergibt einen U-Wert von ca. 0,23 (W/m²K). Die lichte Rohbauraumhöhe beträgt, wenn nicht anders vereinbart, für das Erdgeschoss ca. 2,75 m und für das Obergeschoss und Dachgeschoss nach Vorschrift.

Massive Wand aus Ziegeln

Titel 4.11a (alternative Ausstattung, Vereinbarung erforderlich)

Zur Ausführung kommt ein Ziegelmauerwerk aus 36,5 cm starken Planziegeln in Dünnbettmörtel gemauert mit einem Lambdawert von 0,09 (W/mK), dies ergibt einen U-Wert von ca. 0,23 (W/m²K). Die lichte Rohbauraumhöhe beträgt, wenn nicht anders vereinbart, für das Erdgeschoss ca. 2,75 m und für das Dachgeschoss nach Vorschrift.

Innenwände ab Erdgeschoss

Titel 4.12 Kompletthaus Belagsfertig Ausbauhaus

Die Innenwände im Erd- und Obergeschoss werden je nach statischen Erfordernissen in Porenbeton oder Hochlochziegeln analog zum Wandbaustoff des Außenmauerwerks erstellt. Die nicht tragenden Innenwände im Dachgeschoss werden aus Gründen der Flexibilität in Leichtbauweise erstellt. Wohnungstrennwände werden aus Kalksandstein oder anderen Materialien gem. Schallschutznachweis für Innenschall erstellt.

Geschossdecken

Titel 4.15 Kompletthaus Belagsfertig Ausbauhaus

Geschossdecken, über denen sich ein weiteres ausgebautes Geschoss befindet, werden unter Verwendung vorgefertigter Elemente aus bewehrten Stahlbetonmas- sivdecken mit Ortbeton ausgeführt. Deckenstärke und Bewehrung nach statischer Erfordernis. Die Deckenunterseiten sind aus Beton tapezierfähig gefertigt. Vollgeschosse ohne Dachschrägen erhalten ebenfalls eine Betondecke. Bungalows, bei denen ein Dachausbau nicht vorgesehen ist, erhalten über dem Erdgeschoss als Decke eine Holzbalkendecke.

Außenputz

Titel 4.16 Kompletthaus Belagsfertig Ausbauhaus

Die Außenwände erhalten einen zweilagigen, witterungsbeständigen Außenputz. Die erste Lage besteht aus Kalkzementleichtputz, die zweite Lage aus Edelputz im Farbton weiß, als Scheibenputz ausgeführt. Der Haussockel ist umlaufend in einer Höhe von ca. 30 cm ab Oberkante Bodenplatte bzw. Kellerdecke, als Spritzwasserschutz ausgeführt, und erhält einen Farbanstrich gem. Mustervorlage Auftragnehmer und Wahl des Bauherrn.

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz